InDiMa SIP Group

Erfinder/Lebenslauf

DATEN ZUM PERSÖNLICHEN UND BERUFLICHEN WERDEGANG

Jugend, Schule und Studium

  • Geboren 1944 in Niesky/Oberlausitz
  • Eltern: Dr. Wolfgang Müller (Jurist, Pianist) und Elsa (geb. Wolf, Modezeichnerin und Designerin) aus Berliner Professoren- und bzw. Fabrikanten-Familie
  • Aufgewachsen 1946-1949 in Hof/Saale (Kinderlähmung 1948-1949 überlebt)
  • 1950-1954 Volksschule Binderstraße (Dr. Nabel) in Hamburg und
  • 1954-1963 ‚Gelehrtenschule des Johanneums‘: Humanistische Bildung, Abitur 1963 (Großes Graecum, Hebraicum, Latinum; Preise für alte Sprachen und Sport)
  • 1963-1970 Studium der Psychologie in Deutschland und USA (Diplom-Psychologe 1969/70 Universität Hamburg)
  • 1963-1970 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften USA (College-Abschluß in USA: University of Tennessee; Chattanooga, ‚Honor’s List‘, Economics B.A., MBA); sog. ‚Hochbegabten-Förderung‘ des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Dissertation

 

Berufsstart: UNESCO und Hochschule

  • 1970-1973 UNESCO-Institute for Education. ‚Programme Officer‘, 1.300 UNESCO Modellschulen
  • Buchautor (Kommunikation), Hochschullehrer, Psychotherapeutische Praxis
  • Promotion zum Dr. phil. (Hauptfach: Psychologie, dazu: Medizin, Pädagogik; ’summa cum laude‘) – alles Themen zu „Der Mensch im System“
  • Ab 1973: freiberufliche Tätigkeit als Unternehmensberater und Unternehmer: T.V.O. = Team für Verhaltenstraining und Organisationsabwicklung
  • Parallel 1973-1975: Hochschullehrer Universität Hamburg – Klinische und Pädagogische Psychologie (Betreuung der Diplomanden, Diplomprüfung mit Prof.Dr. Bernd Fittkau)
  • 1974-1984 TVO: Gründung und Leitung des ‚Teams für Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung‘: ‚Teamchef‘ und Unternehmensberater in leitender Funktion
  • 1984-1996: Gründung der TVO 1984 und ab 1986 der SMO Consult Team AG mit den Schwerpunktthemen Strategie, Management und Organisationsentwicklung
  • Seit 1997: SMO Network AG: Verwaltungsrat und CEO – internationale Unternehmensberatung in Strategie-, Management- und Organisationsberatung
  • Gründung und erfolgreiche Geschäftsführung von IMEX Trade GmbH (1994), SMO Network AG (1997), punCt object/Stilwerk (1997), ViSioN 7 (2000), Industrial Consulting Team (2002)

FORSCHUNG, LEHRE, PUBLIKATIONEN ZUM THEMA ‚SYSTEMWANDEL‘

Tätigkeit als Hochschullehrer in den USA (1963-64) und in Deutschland: 1970-73 Lehraufträge; Lehrstuhlvertretung für Psychologie an der Universität Hamburg 1973-75; 1976-85 diverse Lehraufträge (Universität Hamburg, Uni­versity of London; INSEAD Fontainebleau)

Fortsetzung der wissenschaftlich-publizistischen Tätigkeit

4 Buchpublikationen im Bereich Kommunikation und ‚Kulturwandel‘ von Insti­tutionen:

  • „Kommunikations- und Verhaltenstraining“ (UTB 1974, 19772)
  • „Kommunizieren lernen (und umlernen)“ (Westermann 1977, 1980; 6. Auflage 1989)
  • „Lehrverhalten an der Hochschule“ (UTB 1977)
  • „Sportunterricht: Das Lehrverhalten von Sportlehrern“ (Pädagogischer Verlag Burgbücherei Schneider 1985)

Ca. 50 Artikel und Beiträge in deutschen und internationalen Zeitschriften sowie Mitarbeit an Lexika, Artikel in Standardwerken zur Sozialisation, Legasthenie, Gruppendynamik, Sozialpsychologie, Lehrertraining, Verhaltensmodifikation, Unternehmensentwicklung: Verständnis und Veränderung von psychosozialen Systemen in allen Gesellschaftsbereichen

Erstellung eines Management-Manuals von 20 Bänden (1978-1996) sowie Institutsveröffentlichungen über Strategische Planung, Strategisches Management, Kommunikation und Füh­rung, Moderation, Entscheidungsfindung, Kreativitätstraining, Management der Zukunft, Organisations- und Unternehmensentwicklung (1976-82).

Management-Manual der SMO Network AG (8. Auflage 2010): 20 Bände als Autor und Herausgeber über Themen des Management, der Führung und strategischer Unternehmensentwicklung.

BERUFLICHER WERDEGANG

Parallel zum Studium: Kleines Institut mwm für Markt-, Werbe- und Meinungsforschung seit 1968 bis 1971 in Hamburg; Dozententätigkeit in Volkshochschulen in den Bereichen Psychologie, Werbung, Literaturwissenschaft.

Seit 1967 Tutor an der Universität Hamburg (Statistik, Semantik) und seit 1968 Lehraufträge an Hochschulen.

Ab 1969 nebenher freiberufliche Praxis als Psychotherapeut und Durchführung von Trainings im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Kon­fliktregelung, Gruppendynamik für Lehrer, Erziehungsberater und zunehmend auch für Führungskräfte aus der Industrie.

Seit 1970 bis 1973 tätig im Wissenschaftsmanagement als ‚Programme Officer‘ für die UNESCO: Themen waren ‚Alternative Schulen‘, ‚Soziales Lernen‘, ‚Leistungsmotivation und psychische Gesundheit‘, ‚Friedenspädagogik‘ am UNESCO INSTITUTE FOR EDUCATION.

Seit 1971 parallel zur Tätigkeit für die UNESCO freiberufliche Tätigkeit und Leitung der Projektinstitute

  •  Zentrum für Kommunikations- und Verhaltenstrainings ZKVT e.V. sowie
  • Team für Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung T.V.O.

Seit 1971 parallel zur Tätigkeit für die UNESCO freiberufliche Tätigkeit und Leitung der Projektinstitute

  • Zentrum für Kommunikations- und Verhaltenstrainings ZKVT e.V. sowie
  • Team für Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung T.V.O. Diese Arbeit erfolgte mit einer Gruppe von Psychologen, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern zu den Themen der Systemveränderung:

Humanisierung und Effizienzsteigerung in der Industrie (Produktion und Verwaltung),

Entwicklung von partizipativen Führungsstilen und Team-Management,

Strategische Planung und Realisierung von Prinzipien des Strategischen Management,

Durchführung entsprechender Trainings und Projekte zur Unternehmens­entwicklung in Deutschland, Großbritannien, Östereich, der Schweiz und den USA, Spanien und Italien.

1983-85 Interim-Management als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb (Steigerung von 250 auf 430 Mio DM Umsatz; von minus 8 Mio DM auf plus 16 Mio DM Ergebnis) innerhalb der Consultant-Tätigkeit

Seit 1983 internationale Zusammenarbeit: Inhaltliche Mitbegründung und projektmäßige Leitung der SMO Consult Team AG, einer internationalen Sozietät von Projekt-Instituten, die im Wirtschaftsraum Westeuropa und USA tätig sind: Weitere Konzentrationen auf den Aufbau eines Netzwerkes zu den Themen: ‚S‘, ‚M‘ und ‚O‘:

(1)   Strategische Planung und Strategie-Realisierung, ‚Company Redesign‘;

(2)   Management-Entwicklung, Führungssysteme und Personalentwicklung sowie

(3)   Organisationsentwicklung (Struktur-Organisation, Führungs- und Ablauf­organisation, Teambildungsprozeß, Einrichtung von Qualitätszirkeln, Effizi­enzverbesserungsprogramme und der Etablierung moderner kybernetischer Führungsmodelle unter Beachtung der ‚ Führung von unten‘)

Zusätzlich Leitung der Projekt-Institute T.V.O. (zusammen mit Klaus-Ulrich Müller-Wolf, Wolfgang Götze, Andrea Klünder und Volker Hansen sowie vier weiteren Consultants) sowieSMI (zusammen mit Herrn Dr. J. Feigs, R. Degen, D. Kehne, Dr. E.-P. Möller und H. Fink) bis 1996 im Rahmen des Netzwerkes der SMO Consult Team AG

Ab 1994: Hinwendung zu unternehmerischen Themen in Verbindung mit der Tätigkeit als Unternehmensberater

1997: Gründung der SMO Network AG, Übernahme der Geschäftsführung (2003) und der Mehrheit (49%) im internationalen Netzwerk

2003: Gründung des SMO Consult Team Poland Sp.z o.o. (in Warschau/Polen)

2006: Gründung der Alphaptose GmbH (Geschäftsführung und Gründer)

2007-2009: Gründung der InDiMa Inc., Delaware / Seattle (USA) mit Prof. Dr. Paul Ciechanowski

2008: Gründung der InDiMa IP AG in Zug / Schweiz

Personalized Health Care AG, Zug / Schweiz (Entwicklung von Patenten zum “Individualized Health Care System“, US Patent List 61/588,721 – serial no.)

 

 

UNTERNEHMENSGRÜNDUNGEN AB 1994

Seit 1994 Gründung und Betreibung der folgenden Firmen:

(1)   1994: Mitbegründer und seit 1996 Geschäftsführer einer deutschen Handels-gesellschaft,Imex Trade GmbH & Co. KG, mit dem Ziel der Etablie­rung westlicher Industrie-Joint-Ventures in den GUS-Staaten (Furniere, Phar­ma, medizinische Forschung und Entwick­lung, technische Artikel und Kon­sumgüter): Partnerschaftliche ökonomische Entwicklung von Projekten in Rußland und Osteuropa als Ziel: AB Karelia Spon (AB Karelia Furnier) 2000-2010 (Verkauf)

(2)   Seit 1998-2000: Geschäftsführer, inzwischen Beirat und beteiligt bei der punCt object (imStilwerk, Hamburg): moderne, funktional ästhetisch hochwertige Gestaltung der Arbeitswelt

(3)   Januar 2000: Anteilseigner, Gründer und Geschäftsführer der ViSioN 7 GmbH für Gen- und Stammzelltherapie, strategischer Partner von FRESENIUS (50 Mio EUR für Forschung und Entwicklung; 200 Mio EUR Gesamtinvestition)

(4)   2003: Gründung mit Dr. Ing. A. Büttner und Geschäftsführung der ICT GmbH & Co. KG – Industrial Consult Team GmbH & Co. KG

(5)   Seit 2003: Übernahme der Mehrheit (49%) an der SMO Network AG, Schweiz und der Rolle des ‚Chief Executive Officer‘ sowie des Verwaltungsrats

(6)   Oktober 2008: Gründung der InDiMa IP AG (Individualized Disease Management Intellectual Property AG) in Zug / Schweiz für Patententwicklungen (US Patent List 61/588,721 – serial no.)

(7)   2010: Gründung der Holding AG für (1) InDiMa IP AG (Patente) und innovative Projekte der SMO Network AG (Projektentwicklungen und Finanzierung) im Bereich ‚Health Care‘:Personalized Health Care AG

(8)   2010: Gründung der Alphaptosis Group Holding AG zur Finanzierung von Projekten zum „Paradigmen-Wechsel in der Krebstherapie“

ZUSAMMENFASSUNG: ZUR EIGENEN PERSON UND EIGENES ROLLENVERSTÄNDNIS

Beratung und Change Management (SMO Network AG)

Eine komplexe Ausbildung und ein umfassendes Studium haben in Verbindung mit praktischen Führungs- und Management-Aufgaben die Basis für eine Tätigkeit als Berater innerhalb eines praxisorientierten Teams gelegt. – Ich bin meinen Werthaltungen treu geblieben. Knapp 300.000 Arbeitsplätze konnte ich sichern und qualitativ anreichern helfen.

Strategie und Strategie-Realisierung (Interim-Management)

Als Consultant im Bereich Strategie und Unternehmensentwicklung, Organi­sationsentwicklung, Strategisches Managment und Marketing sowie deren Umsetzung durch Führung und Personalentwicklung habe ich mit führenden deutschen, europäischen und amerikanischen Unternehmen verschiedener Branchen (vor allem: Pharma, Automobil, Dienstleistungen, Allfinanz) zusammengearbeitet. Über die Beratung hinaus habe ich dies auch im Interim-Management erfolgreich realisiert: „Systemintelligenz“ und „Change Management“ sind meine Kernkompetenzen.

Insofern haben wir auch ein innovatives Beratungskonzept, bei dem im we­sentlichen junge, erfolgreiche Linienmanager in Verbindung mit psychologisch geschulten Prozeßbegleitern und Beratern das Management beim Kunden verstärken. Wir helfen so den Unternehmen, ihre eigene Zielrichtung bzw. Strategie zu bestimmen, diese in eine entsprechende Unternehmenskultur mit angemessener Organisation, Management- und Führungskonzeptionen sowie Personalentwicklung umzusetzen: „Lernende Organisation“ aus eigener Kraft.

Mit der Stiftung ‚WE CARE – School for Life‘ (http://www.we-care-sfl-marafiki.com/) versuche ich, als pragamtischer Humanist außerhalb des Berufs einen Beitrag zu leisten, der meinen Werthaltungen entspricht.

Zuvor habe ich mich eingesetzt mit Joachim von Roy (Bristol-Myers Squibb, Europa-Chef) in der ‚European Health Initiative‘ (1986-1993), im Kuratorium der ‚Kinderkrebshilfe Hamburg – St. Petersburg‘, im Beirat der ‚Hermann Lietz-Schule‘, im Netzwerk der IHT (Gen- und Zelltherapie für Menschen nutzen) und in Projektarbeiten für die UNESCO (Projekt „Heantos“ zur Entgiftung von Heroin- und Kokainabhängigen), als Mediator und Gründer/Vorstand des Interdisziplinären Mediatoren-Netzwerks (IMN e.V.).

Klicken Sie hier um zu den vollständigen Lebenslauf zu gelangen.